21.11.2019 17:24 |

In Flattach

Strommonteur wurde unter Mast eingeklemmt

Bei Arbeiten nach einem Murenabgang in Flattach ist Donnerstag ein Monteur von „Kärnten Netz“ unter einem Mast eingeklemmt und verletzt worden. Laut Polizei hatte ein Hubschrauber einen Mast zu einem dafür vorgesehenen Loch geflogen. Der 44-Jährige wollte den Mast einpassen, rutschte aber am Schnee aus und wurde eingeklemmt.

Der Leiter der Kelag-Netzführung: Robert Schmaranz: „Es war eine der letzten Reparaturen nach den Unwettern. Und gerade dabei ist es passiert.“ Eine „Black Hawk“ des Bundesheeres hatte den Mast nach Flattach geflogen, um ihn an der richtigen Stelle abzusetzen.

Schmaranz: „Solche Einsätze sind trainiert; der Pilot ist mit den Leuten auf dem Boden in Funkkontakt. Aber als der Kollege ausrutschte war der Hubscbrauber bereits dabei, den Mast abzusetzen. Das ging so schnell.

Zum Glück durfte der 44-Jährige das Krankenhaus in Spittal bereits wieder verlassen. „Er trägt eine Beinschiene.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen