Ewige Wand:

Alpinsportler stürzte sieben Meter in den Tod

Seine Leidenschaft waren die Berge: Ein Alpinist (53) aus Hof bei Salzburg stürzte beim Anlegen einer neuen Kletterroute auf der Ewigen Wand bei Bad Goisern sieben Meter in den Tod.

Ein 53-Jähriger aus Hof bei Salzburg kletterte am 18. November 2019 alleine im Klettergarten „Ewige Wand“ in Bad Goisern. Dabei wollte er die Route „Rechte Funsn“ im Sektor „Dryland“ mit der Schwierigkeit 8a einrichten, um danach an einer Klemme gesichert diese alleine zu klettern.

Karabiner löste sich aus Haken
Als der 58-Jährige mit der Steigklemme an dem vermeintlich fixierten Seil gerade die Wand aufstieg und schon einige Meter hochgestiegen war, löste sich der Karabiner aus dem Haken und er stürzte ca. sieben Meter in freiem Fall ab. Dabei schlug er mit dem Kopf auf einen Fels auf und erlitt tödliche Verletzungen.

Kletterer leisteten Erste Hilfe
Zwei Kletterer, die unterhalb beim Klettern waren, hörten den Absturz. Sie eilten sofort zur Unfallstelle, begannen mit der Reanimation und setzten einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber „Martin 3“, die Bergrettungsortsstelle Bad Goisern und die Alpinpolizei Gmunden wurden verständigt. Der Notarzt und ein Arzt der Bergrettungsortsstelle konnten nur mehr den Tod des Verunfallten feststellen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.