75.000 Euro Gewinn

Mühlviertler betrog mit illegal bestellten Waffen

Er hatte ein Waffenverbot, trug dennoch oft eine geladene Pistole und handelt fleißig illegal mit Waffen: Der 23-jährige Perger kaufte die halbautomatischen Gewehre, Flinten und Ferngläser im Internet und verkaufte sie am Schwarzmarkt weiter.

Seine Lieferanten bezahlte der Betrüger aber nicht,verdiente so 75.000 €. Außerdem täuschte er vor, dass Einbrecher den Safe, in dem legale Waffen der Ehefrau (29) und des Stiefvaters (55) waren, gestohlen hätten und betrog die Versicherung. Dass der Mühlviertler fast täglich ohne Führerschein mit dem Auto fuhr, wird sein kleinstes Problem sein - Haft!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.