15.11.2019 08:21 |

Bei Brand in Spittal

12 Bewohner mussten in der Nacht ins Freie

Wegen eines Brandes mussten Freitag kurz nach vier Uhr Früh 12 Bewohner eines Mehrparteienhauses in Spittal - darunter ein Baby und ein Kleinkind - ihre Wohnungen verlassen. Ein Mieter und seine Lebensgefährtin hatten vergeblich versucht das Feuer in einem ihrer Zimmer zu löschen.

Das junge Paar war in seiner Wohnung vom Feuer eingeschlossen gewesen und musste mit sogenannten Fluchthauben gerettet werden. Vier Personen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital; eine Katze verendete. Im Einsatz standen die Feuerwehren Spittal/Drau, Olsach-Molzbichl und St. Peter.  Die Brandursache ist noch unbekannt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.