Antworten auf Fragen

Jedes siebente Paar hat unerfüllten Babywunsch

Zuviel Stress und Druck, unerkannte Krankheiten oder einfach den Kinderwunsch zu lange nach hinten verschoben. In Oberösterreich ist jedes siebenten Paar ungewollt ohne Baby. Tendenz steigend, da das durchschnittliche Gebäralter bei über 30 Jahren liegt. Am Donnerstag, 14. November, gibt’s an der Linzer Uniklinik gratis Infos für Betroffene.

„Eines vorweg: Es gibt bei ungewollter Kinderlosigkeit keinen Schuldigen“, sagt der Mediziner Omar Shebl, der am Donnerstag ab 19 Uhr im Kinderwunsch-Zentrum Paaren Beratung anbietet, wenn diese länger als ein Jahr an einem Kind „gebastelt“ haben, es aber nicht „einschlagen“ will. „Oft reicht es, bei der Frau die Schilddrüsenfunktion oder den Stoffwechsel einzustellen oder einfach den Druck rauszunehmen“, erklärt der Arzt, warum auch immer Psychologen dabei sind.

Selten künstliche Befruchtung
Künstliche Befruchtungen sind nur in drei Prozent der Fälle nötig.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.