28.10.2019 07:17 |

Drei Rumänen

Wolfsberger Bankomatsprenger sind jetzt in U-Haft

Die U-Haft wurde über jene drei Rumänen verhängt, die nach der Sprengung eines Bankomaten in Wolfsberg der Polizei ins Netz gegangen waren. Wie berichtet, hatte eine Bande Freitagfrüh den Geldschrank im Einkaufszentrum in die Luft gejagt. Die Beute wurde sichergestellt. Komplizen der Verdächtigen sind auf der Flucht.

Durch die Explosion wurde der Bankomat am Freitag aus der Fassade der Bank herausgerissen und völlig zerfetzt. Zwar wurde durch die Sprengung ein automatischer Notruf ausgelöst, die Täter konnten aber in mehreren Autos flüchten.

Im Bereich des Kreisverkehres in St. Andrä wurden zwei Fahrzeuge gestoppt, einem dritten - ein schwarzer Pkw mit italienischem Kennzeichen - gelang die Flucht. Als der Wagen davon raste, fuhr er einem Polizisten über den Fuß; der blieb zum Glück unverletzt.

Das gesamte erbeutete Geld entdeckten Ermittler in einem Hohlraum eines Autos, fein säuberlich in Plastiksackerln verpackt. Die Rumänen im Alter von 21, 25 und 30 Jahren, die in den Fluchtwagen saßen, waren völlig überrascht und ließen sich widerstandslos von der Polizei festnehmen.

Noch am Freitag wurden die Männer mit Hilfe eines Dolmetschers einvernommen. Gesagt haben sie nicht viel; zwei von ihnen verweigerten sogar jegliche Aussage. Wie die Staatsanwaltschaft am Sonntag bestätigte, wurde inzwischen die Untersuchungshaft über die drei Männer verhängt.

Nach weiteren Tätern wird noch gefahndet.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol