22.10.2019 05:24 |

Regionalitäts-Charta

Land Kärnten setzt auf regionale Lebensmittel

In der Regierungssitzung einigte sich das Gremium - auch in Gesprächen mit den Sozialpartnern - gestern auf einen Kriterienkatalog und eine sogenannte Regionalitäts-Charta, auf deren Basis heimische Produkte den Vorzug erhalten sollen.

Ziel sei es, gesunde Ernährung zu fördern, die Landwirtschaft zu stärken, die Wertschöpfung zu erhöhen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, erläuterten Kaiser und Landesrat Martin Gruber.

Diese Kriterien sollen für Milch, Fleisch- und Wurstwaren, Eier, Obst und Gemüse sowie Apfelsaft gelten. Zusätzlich kann das Bestbieterprinzip angewendet werden. „Damit öffnen wir heimischen Qualitätsprodukten die Tür in die Großküchen“, erklärte Gruber. Für Landeseinrichtungen ist die Regionalitätsoffensive künftig verpflichtend.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen