14.10.2019 16:45 |

Dicke Luft in Spital

Streit um Feiertage: Ärzte gegen Gehaltskürzungen

Dicke Luft herrscht unter den Ärzten im Wiener Krankenhaus Göttlicher Heiland: Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts soll es weniger Geld bei Feiertagsdiensten geben. Aus Protest wurde eine Betriebsversammlung abgehalten. „Der Feiertag muss mehr wert sein“, fordert Betriebsratschef Gerald Mjka.

Da die Betriebsversammlung in den Morgenstunden des Montags abgehalten wurde, hielten sich die Verzögerungen für die Patienten in Grenzen. Für Akutfälle blieb die gewohnte Versorgung aufrecht. An der Versammlung nahmen auch Wiens Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres und der Vorsitzende der Gewerkschaft vida, Roman Hebenstreit, teil.

Betriebsrat fordert Gespräche mit der Geschäftsführung
Wie erwartet, stieß die neue Abgeltung der Feiertagsdienste auf große Ablehnung. „Aus Sicht der Ärztekammer ist das nicht akzeptabel“, erklärte Szekeres. Für die Gewerkschaft vida wird damit auch die Motivation, in Gesundheitsberufen zu arbeiten, nicht wirklich erhöht. „Wir verlangen Gespräche mit der Geschäftsführung“, so Betriebsratschef Mjka. Ansonsten würden weitere Proteste drohen.

Das Spital betonte, dass man an einer Lösung für die Ärzte arbeite. „Wir sind gerne zu Gesprächen mit dem Betriebsrat bereit“, heißt es.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen