01.10.2019 16:49 |

„Nächste Chance“

Nach NR-Aus: Pilz deutet Antreten bei Wien-Wahl an

Der bei Nationalratswahl gescheiterte Gründer der Liste JETZT, Peter Pilz, hat am Dienstagnachmittag ein Antreten bei der Wiener Gemeinderatswahl 2020 angedeutet. „Und Wien. Das wird die nächste große Richtungsentscheidung. Und unsere nächste Chance“, schrieb der einstige Grüne auf Facebook. Kooperationsgespräche mit deren Chef Werner Kogler stritt er ab.

Dementiert Kooperation mit grünem Parlamentsklub
Der „Kurier“ hatte unter Berufung auf Kogler selbst am Dienstag von solchen Gesprächen berichtet. Er habe „bereits während der TV-Duelle Gespräche mit Pilz“ geführt, wie eine „Kooperation zwischen dem Parlamentsklub der Grünen mit dem Aufdecker“ ausschauen könnte, wurde Kogler zitiert. Pilz sieht das anders. „Ich wäre gerne bei diesen Gesprächen dabei gewesen“, spottete er.

Ein Antreten von Pilz bzw. dessen Weggefährten Wolfgang Zinggl könnte für die Grünen unangenehm werden, würden beide wohl ihren Fokus auf den Hochhaus-Streit am Heumarkt legen, einen wunden Punkt der in Wien gemeinsam mit der SPÖ regierenden Ökopartei.

Auch in der Spendencausa um den ehemaligen Planungssprecher der Wiener Grünen, Christoph Chorherr, der vor knapp zwei Wochen seine Parteimitgliedschaft zurückgelegt hat, könnte Pilz zündeln.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter