23.09.2019 17:11 |

U-Haft wegen Drogen

Causa Kuljic: Verteidiger erwägt Haftbeschwerde

Über den ehemaligen Fußballer und Wettskandal-Kronzeugen Sanel Kuljic ist am Montag, wie beantragt, die U-Haft verhängt worden. Dessen Verteidiger Wolfgang Blaschitz überlegt nun, Haftbeschwerde beim Oberlandesgericht einzubringen. Kuljic war wegen Verdachts auf Weitergabe von Suchtmitteln in Untersuchungshaft genommen worden. Die ihm vorgeworfene Menge sei laut Blaschitz jedoch so gering, dass fraglich sei, ob Haft wirklich zu rechtfertigen ist.

Der Ex-Kicker war am Freitag in Wien-Döbling festgenommen worden. Ihm wird der Besitz von Kokain und die teilweise Weitergabe des Suchtmittels vorgeworfen. „Er wird von einer Person wegen lediglich 60 Gramm belastet“, so sein Verteidiger. Die Entscheidung der Verhängung der U-Haft sei für den Anwalt „nicht nachvollziehbar“.

Waffe zur „Selbstverteidigung“
Die Haftrichterin erkannte allerdings Tatbegehungsgefahr, außerdem soll der ehemalige Fußballer illegal im Besitz einer Schusswaffe sowie eines Telekopstocks sein, die Ermittler bei der Festnahme in der Modeboutique seiner hochschwangeren Freundin sicherstellten. Die Waffe will Kuljic zur „Selbstverteidigung“ angeschafft haben.

Der Ex-Sportler stand im Oktober 2014 wegen schweren Betrugs, Erpressung und Nötigung vor Gericht. Er galt als zentrale Figur im bisher größten österreichischen Wettskandal im Sport.

krone.at/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter