23.09.2019 07:30 |

Kurioser Bulls-Sieg

Fantastischer Herzog hielt wie ein Kaiser

Nackter Eishockey-Wahnsinn! Die Eisbullen fuhren im Duell Leader gegen Meister in Klagenfurt Achterbahn, waren erst nicht vorhanden, verspielten dann mit 4:1 wie Freitag gegen Linz eine Führung. Um erst nach Penaltys als 5:4-Sieger vom Eis zu gehen. Der Megaverdienst des besten Salzburgers: Goalie Lukas Herzog!

8:0 Torschüsse für KAC nach fünf Minuten, mit 15:3 ging es in Pause eins - die Bulls waren im Startdrittel nicht vorhanden und wurden bitterst vorgeführt. Einziger Aktivposten: Der statt Lamoureux aufgestellte Herzog. Der Zeller war Retter in höchster Not, hielt bei seinem Liga-Saisondebüt die McIlvane-Crew im Salzburger Unspiel. Und war schon Held der Bulls. Auf die nach 26 Minuten niemand einen Cent gesetzt hätte. Nachdem ein Tor von Manuel Geier zu Recht (Stock über Lattenhöhe) aberkannt worden war, Harand mit einem abgefälschten Schuss endlich Herzog bezwungen hatte.

Doch Viveiros traf aus dem Nichts postwendend ins Rotjacken-Herz. Auch in der Folge hieß es: KAC spielte, die Red Bulls trafen: Holloway nach einer Herzog-Großtat gegen Petersen und Rauchenwald stellten die Partie komplett auf den Kopf. Für Haugen stapfte Madlener ins KAC-Tor. Und trotz Pallestrangs 4:1 wurde es noch ein Krimi. Klagenfurt war erst konsterniert, dann treffsicher: Hundertpfund, Koch (nach unglücklicher Herzog-Abwehr) und Bischofberger glichen aus. In der Overtime rettete die Latte gegen Comrie, zauberte der auch starke Madlener gegen Hughes. Penaltyschießen: Raffl traf, Herzog wehrte zweimal ab – 1:0 und Ende. „Lukas hielt fantastisch, ohne ihn wäre der Sieg nie möglich gewesen“, lobte McIlvane den Matchwinner. Und meinte zur Achterbahnfahrt: „Wir machen als Team einen Lernprozess durch.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.