Bloggerin in Linz

Kein Müll bei Lebensmitteln als neues Lebensgefühl

Der Freya Verlag bringt heute, Sonntag, die deutsche Bloggerin Shia Su nach Linz. Sie wird Tricks verraten, wie „Zero Waste“ zum tollen Lebensgefühl wird, das man nie mehr aufgibt.

Kaufen, öffnen, wegwerfen: In Österreich fällt mehr Müll als im EU-Durchschnitt an. Rund 587 Kilogramm Abfall produziert ein Österreicher pro Jahr, der durchschnittliche EU-Bürger nur 481 Kilogramm. Shia Su (35), Bloggerin und Buchautorin in Köln, „produziert“ im Jahr eine Menge, die kaum ein Einmachglas füllt. Ihre Erfahrungen schrieb sie im Buch „Zero Waste. Weniger Müll ist das neue Grün!“ auf, das bei Freya erschien. Der renommierte, oberösterreichische Verlag bringt sie am heutigen Sonntag ins Theater Maestro (Bismarckstraße 18, Linz; ab 15 Uhr). Die Bloggerin, die in Deutschland für volle Säle sorgt, spricht über Tricks und Rezepte, die Müllvermeiden in Lifestyle verwandeln. „Gar keinen Müll zu haben, ist kaum möglich“, räumt die Autorin ein.

„Zeit lassen“
Aber was geht, ist den eigenen Müll zu minimieren. Und dafür soll man sich Zeit lassen, sie selbst hat Jahre gebraucht, jetzt spart sie nicht nur Müll, sondern auch Zeit, Geld: „Es beginnt beim Einkaufen. Ich gehe nur mehr am Samstag auf den Markt, alle vier Wochen fülle ich meine Trockenwaren im Unverpackt-Laden auf“, erzählt Su. „Die Mehrkosten, weil ich Bio kaufe, mache ich wett, weil ich keine Lebensmittel mehr verschwende.“ Als Hautallergikerin stellte sie die Hautpflege auf Hausmittel um „Ich halte in Linz keine Lesung“, lässt sie durchblicken. Der „informative Talk“ gibt viele Tipps zum Nachmachen im Lebensalltag und rührt auch an Tabus wie Klopapier oder Menstruation. „Es wird Klartext geredet!“, sagt die quirlige Zero-Waste-Expertin.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter