Tankstelle überfallen

Räuber (17) schon zweimal vorbestraft

Mit 17 Lenzen ist der Tankstellenräuber von Obernberg in Oberösterreich am besten Weg, ein Berufsverbrecher zu werden. Der Bursch hat bereits zwei Vorstrafen wegen gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung und ein weiteres Verfahren offen, weil er in Linz in einem Supermarkt einen räuberischen Diebstahl begangen haben soll.

Der Teenager sitzt in U-Haft, weil er in der Nacht zum Dienstag eine Tankstelle in seinem Heimatort Obernberg überfallen haben soll. Der Bursch ist trotz seiner Jugend bereits ein „alter Bekannter“ der Exekutive. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis vorgeworfen, am 1. August in einem Linzer Supermarkt 115 Euro aus einer Kassa gestohlen zu haben. Das gilt juristisch gesehen als Verdacht des räuberischen Diebstahls ( § 131 STGB).

Anzeige auf freiem Fuß
Auf der Flucht wollte ihn ein Kunde anhalten, der 17-jährige wehrte sich aber mit Körperkraft und es kam zu einem Gerangel. Der Langfinger konnte schließlich mit einem Teil der Beute flüchten. Er wurde nach einer Fahndung in Linz festgenommen, aber wegen seines jugendlichen Alters nur auf freiem Fuß angezeigt.

Der junge Innviertler weist auch zwei Vorstrafen, je eine wegen gefährlicher Drohung und schwerer Sachbeschädigung, auf.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter