15.09.2019 06:00 |

Klage angekündigt

Anwalt: „Frau Horten will kein Fußabstreifer sein“

Die Aussage von ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian über Großspenderin Heidi Horten bekommt nun auch ein rechtliches Nachspiel. Der renommierte Wiener Rechtsanwalt Manfred Ainedter kündigt an, seine Mandantin werde sich gegen Herrn Katzian und allfällige weitere Beleidigungen und Übergriffe zur Wehr setzen.

„Frau Horten will nicht der Fußabstreifer in diesem Wahlkampf sein“, so Ainedter gegenüber der „Krone“.

Katzian hatte gemeint, man sei der „Aufgspritzten mit ihrer Zwei-Millionen-Kette“ nichts neidig. Auch Peter Pilz hatte sich im Wahlkampf bereits abfällig über Frau Horten geäußert. Diese erwägt nun, Katzian auf Unterlassung und Schadenersatz zu klagen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter