10.09.2019 15:00 |

„Zumutung für Kinder“

Eltern beklagen sich über gefährliche Schulwege

Wie gefährlich ist der Weg zur Schule für unsere Kinder? Diese Frage haben wir wieder unseren Lesern gestellt und in den ersten Tagen nach Schulbeginn viele Antworten erhalten. Vor allem die Zone vor der Schule bei der Dietmayergasse/Spielmanngasse in Wien ist besorgniserregend.

„Rechtzeitig mit Schulbeginn ist die Verkehrssituation dort katastrophal und eine Zumutung für alle Kinder und deren Begleitpersonen, die beide Fußgängerübergänge zur Schule hin überqueren müssen“, schreibt uns „Krone“-Leserin Christine K. „Es gleicht regelrecht einem Tempelhüpfen zwischen abgestellten Autos, um auf die andere Straßenseite zu gelangen.“

„Ich appelliere an alle Verantwortlichen“
Was die Mutter besonders stört: Während die Kleinen in der Verkehrserziehung das richtige Verhalten im Umgang mit Autos lernen, bleibt ihnen vor der eigenen Lehranstalt kaum etwas anderes übrig, als diese Regeln sofort wieder zu brechen. Forderung der Mutter: „Ich appelliere an alle Verantwortlichen, diesen Zustand, egal wie, abzustellen.“

Vor welcher Schule gibt es eine Gefahrenzone?
Infos an: wien@kronenzeitung.at oder Muthgasse 2, 1190 Wien

Eines kann versprochen werden: Die Stadt wird sich die Situation genau ansehen. Wie berichtet, werden alle gemeldeten Problemfälle an das Büro von Verkehrsstadträtin Birgit Hebein von den Grünen weitergeleitet. Das gemeinsame Ziel: Gefahrenzonen zu entschärfen.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Superstar nachdenklich
Ausgepfiffener Neymar: „Habe nichts gegen Fans“
Video Fußball
Hinreißend charmant
Brügge: Die Perle Flanderns
Reisen & Urlaub
Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter