26.08.2019 19:43 |

Hintergründe unklar

Maskierter erschießt Frau im Zentrum von Malmö

Im Zentrum der südschwedischen Stadt Malmö ist am Montag eine Frau erschossen worden. Sie sei von mehreren Kugeln getroffen worden und später an ihren Verletzungen gestorben, teilte die Polizei mit. Die Frau war demnach zwischen 30 und 40 Jahre alt.

Zwei weitere Menschen seien ins Krankenhaus gebracht worden, sie hätten aber keine äußeren Verletzungen davongetragen. Tatverdächtige gab es zunächst nicht. Der Sender SVT zeigte ein kurzes Video eines Augenzeugen, auf dem zu sehen ist, wie eine schwarz gekleidete und maskierte Person mit einer Schusswaffe in der Hand vom Tatort wegrennt.

Hintergründe der Tat unklar
Augenzeugen hatten Alarm geschlagen, nachdem sie am Montagvormittag im Stadtteil Ribersborg Schüsse gehört hatten. Die Hintergründe des Vorfalls waren noch unklar. In Malmö kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Gewalttaten. Die meisten davon haben ihre Hintergründe im Bandenmilieu.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).