Ärger für Sanches

Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat eine Geldstrafe für Jungstar Renato Sanches bestätigt. Der Grund sei aber nicht dessen öffentliche Kritik gewesen, sagte Kovac am Donnerstag. Der 21 Jahre alte Portugiese habe vielmehr nach dem Hertha-Spiel (2:2) „das Training nicht mitgemacht. Er hat geduscht und ist sofort nach Hause gefahren.“

Sanches hatte nach dem Bundesliga-Auftakt einmal mehr seinen Unmut über seine Rolle beim Rekordmeister geäußert. Dafür sei er zu 10.000 Euro Geldstrafe verdonnert worden, hieß es zunächst.

Abschied ein Thema
Einen Abschied von Sanches wollte Kovac nicht mehr ausschließen. Das Transferfenster sei noch bis 2. September geöffnet, „wir werden abwarten“, sagte der Bayern-Coach und bezog dies auch auf Abwehrspieler Jerome Boateng.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol