In Graben entsorgt

Tierquäler hackte „Karli“ Rute und Hinterbeine ab

„Karli“ bekommt in Lochen in Oberösterreich eine zweite Chance. Der kleine Hund war von einem Tierquäler arg zugerichtet worden, mit abgehackten Hinterläufen und Schwanz im Straßengraben in Rumänien entsorgt worden. Tierfreunde brachten das gequälte Geschöpf zur Pfotenhilfe nach Lochen, wo „Karli“ bald einen Rollstuhl bekommen soll.

Der kleine Rüde wurde Opfer einer unfassbaren Grausamkeit, die ihn für sein ganzes weiteres Leben gezeichnet hat: Man hat ihm die Hinterbeine abgehackt - und den Schwanz dazu! Dann wurde er, aus den Bein- und Schwanzstummeln blutend, am Straßenrand entsorgt. „Karli“ wäre qualvoll verendet, hätten ihn nicht aufmerksame Tierfreunde gerettet und zum Tierschutzhof Pfotenhilfe nach Lochen gebracht.

Sofort operiert
Der Tierarzt hat die Beinstümpfe und den Rest seines Schwanzes gleich operiert. Wer „Karli“ so grausam verstümmelt hat und warum dies passiert ist, ist unklar. Vermutlich hat man „Karli“ „bestraft“, weil er etwas Unerwünschtes getan hat, heißt es seitens des Vereins.

Karli  freut sich über jeden Liebesbeweis
„Karli“ war auch arg verwahrlost, wurde von Flöhen geplagt, die sich in seinem verfilzten Fell tummelten, ebenso sind die Zähne in einem schlechten Zustand. Trotz des Horrors, den er durchgemacht hat, ist „Karlis“ Herz voller Liebe. Er freue sich sichtlich über die Zuwendung, die er nun endlich bekommt, heißt es. Auch nach dem Verlust seiner Hinterbeine und seines Schwanzes sei er aufgeweckt und voller Energie.

Starker Lebenswille
Einen Hund mit so viel Freude am Leben einzuschläfern, war für die Pfotenhilfe daher nie eine Option. Und mit der Behinderung kommen Tiere gut zurecht. Auch „Karli“ tollt mit dem Rutschsack, der seine Hinterbeinstummel schützt, voller Energie umher.

„Rolli“ für Karli
Doch der Rutschsack ist nur eine vorläufige Notlösung. Es soll ein Rollstuhl für „Karli“ angeschafft werden, dafür werden Sponsoren gesucht. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Täter von Lkw erfasst?
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter