Tochter wohnt in Wien

Legende Kempes: Spiele gegen Krankl unvergesslich

Mario Kempes, mit Argentinien Weltmeister 1978, ist gestern in Wien gelandet - die „Krone“ traf die Fußball-Legende mit Österreich-Vergangenheit

Sonntag, kurz nach acht Uhr Früh. Die Tür zur Ankunftshalle öffnet sich. Da erscheint er, kurz zuvor dem Flieger aus New York entstiegen. Mario Kempes, 1978 Fußball-Weltmeister mit Argentinien, ab 1986 fünfeinhalb Jahre Legionär in Österreich bei Vienna, St. Pölten und Krems. Funktionäre des ältesten Klubs im Lande sowie Vertreter des Hauptsponsors (veranstaltet am Dienstag den UNIQA-Talk mit Kempes und Peter Stöger, live ORF Sport Plus, 17 Uhr) hießen den Superstar willkommen. Als Ehrengast bei Viennas Feierlichkeiten zum 125. Geburtstag am Donnerstag auf der Hohen Warte. „Es war eine wunderschöne Zeit in Wien“, übersetzt Dolmetsch Bernd Fisa. „Ich hab es leider nie geschafft, Deutsch zu lernen!“ 2016 war er zuletzt hier, beim Europa-League-Spiel Rapids gegen Valencia. Die Spanier waren das Sprungbrett zur Welt-Karriere, nach der es ihn in die USA verschlagen hat. Wo er für den Sender ESPN Spiele kommentiert.

Nur noch selten ist er in der Heimat. In Córdoba, dort, wo Österreich mit dem 3:2 gegen Deutschland einen legendären Sieg feierte, wurde ihm ein Denkmal gesetzt, das Stadion nach ihm benannt. Als Hommage an seine zwei Tore beim 3:1 im WM-Finale 1978 gegen Ernst Happels Holländer. 

Kempes wird Córdoba-Held Hans Krankl in Wien treffen. So auch bei der Präsentation seines Buchs „Matador“ am Mittwoch. „Die Spiele gegen Krankl sind unvergesslich!“ Ebenso sein erstes Vienna-Tor 1986 beim 3:1 gegen Donawitz.

Fünf Kinder und sechs Enkel umfasst die Familie. Die Tochter aus erster Ehe wohnt sogar in Wien. Dort ist Kempes nun knapp eine Woche untergebracht.

Christian Pollak, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.