18.08.2019 08:46 |

Bluttat in Frankreich

Unzufriedener Imbiss-Gast erschießt Kellner

Weil ein Kellner in Frankreich für einen Gast zu langsam gearbeitet hatte, ist er von diesem erschossen worden. Stein des Anstoßes bei der Bluttat in Noisy-le-Grand war ein Sandwich. Die 28-jährige Bedienung wurde tödlich in der Schulter getroffen, der Täter flüchtete.

Weil er seiner Einschätzung nach zu lange auf den Snack warten musste, rastete der Restaurant-Gast aus. Die Situation eskalierte, bis der Besucher schließlich eine Pistole zückte. Das 28-jährige Schussopfer starb noch am Tatort.

Seine Kollegen alarmierten sofort die Polizei. Dem Täter gelang die Flucht, nach ihm wird gefahndet. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes ein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter