Muss unters Messer

Für LASK-Verteidiger Ramsebner ist das Jahr vorbei

Vizemeister LASK muss zumindest für den Rest der Herbstsaison auf Stammkraft Christian Ramsebner verzichten. Der Innenverteidiger wird nach seinem Sehnenabriss im Oberschenkel am Sonntag in Berlin operiert, bestätigte der Club am Dienstag vor dem Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation gegen den FC Basel.

Ramsebner wird laut Clubangaben nach der Operation rund eine Woche in Berlin im Krankenhaus bleiben und danach mit den Reha-Maßnahmen beginnen. Einsätze in diesem Jahr sind kein Thema mehr. „Die Hoffnung ist, dass er beim Start ins Frühjahr wieder einsteigen kann“, erklärte ein LASK-Sprecher.

Die schwere Verletzung hatte sich Ramsebner im Quali-Hinspiel vergangenen Mittwoch in Basel (2:1 für den LASK) zugezogen. Der 30-Jährige spielt seit 2015 für die Linzer. Unter Neo-Trainer Valerien Ismael war er ebenso wie unter Vorgänger Oliver Glasner gesetzt. An seiner Stelle dürfte vorerst weiter Routinier Emanuel Pogatetz in der Dreierkette verteidigen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.