Auf Felsen gelandet

Sprung von Traunfall endet mit Knochenbrüchen

Sechs Knochenbrüche und eine schwere Gehirnerschütterung - nach einem Rückwärtssalto vom Traunfall bei Roitham in Oberösterreich liegt ein 25-Jähriger aus Enns im Linzer UKH auf der Intensivstation. Der Traunfall zieht trotz Warnschildern immer wieder risikolustige Schwimmer an.

Der Ennser (25) wollte mit einem Freund (24) aus Mauthausen von der Klippe im Bereich des Kraftwerküberlaufs aus zehn Metern Höhe in die Traun zu springen. Zunächst sprang der 24-Jährige, signalisierte seinem Freund, dass das Wasser tief genug wäre. Der 25-Jährige machte einen Rückwärtssalto, touchierte aber im Wasser einen Felsen. Der 24-Jährige rettete seinen Freund. Die Bergung war extrem schwierig, der 25-Jährige wurde dann ins Linzer UKH geflogen.

Schwere Gehirnerschütterung
Der Springer hat sich Oberschenkel und Oberarm gebrochen sowie eine schwere Beckenverletzung zugezogen – insgesamt sind es sechs Frakturen. Zudem hat der 25-Jährige eine schwere Gehirnerschütterung erlitten. Er liegt auf der Intensivstation, muss noch mehrmals operiert werden.

Warnschildern ignoriert
Beim Traunfall gibt es zwar einige Warnschilder, diese werden jedoch oftmals ignoriert, weiß der Roithamer Bürgermeister Alfred Gruber: „Es passiert ein bis zwei Mal im Jahr etwas.“

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen