11.08.2019 12:53 |

Sorge um EAV-Frontmann

Klaus Eberhartinger nach Sturz von Bühne im Spital

Fans in Sorge um Klaus Eberhartinger: Während des EAV-Konzerts auf der Burg Clam am Samstag ist der Frontmann der Kultband von der Bühne gestürzt. Der 69-Jährige soll sich laut „Krone“-Informationen dabei mehrere Rippenbrüche zugezogen haben und derzeit im Spital in Linz in Behandlung sein. Nach dem Sturz kam Eberhartinger sogar noch tapfer zurück auf die Bühne und verabschiedete sich, das Konzert konnte er aber nicht mehr fortsetzen, wie eine Besucherin des Austropop-Gipfels krone.at schilderte.

„Leider hat sich Klaus bei dem heutigen Konzert auf Burg Clam bei einem Sturz verletzt und befindet sich nun in ärztlicher Behandlung“, bestätigte die Band den Unfall ihres Sängers auf Facebook. Ein Konzert, das am Sonntag im deutschen Altötting stattfinden hätte sollen, muss die Erste Allgemeine Verunsicherung deshalb absagen, entschuldigen sich die Austro-Rocker. 

„Sie haben gerade Nebel auf die Bühne geblasen, da ist es passiert“
Während des Auftritts beim Austropop-Gipfel in Oberösterreich, bei dem die EAV unter anderem neben österreichischen Musikern wie Seiler und Speer oder Wolfgang Ambros aufgetreten waren, stürzte Eberhartinger im hinteren Bereich von der Bühne, wie Birgit F., die das Konzert besucht hatte, krone.at schilderte. Zu dem Zeitpunkt hätte die Band noch etwa 20 Minuten spielen sollen. „Sie haben gerade Nebel auf die Bühne geblasen, da ist es passiert“, so die Niederösterreicherin. 

Der EAV-Frontmann kam nach dem Sturz sogar noch kurz auf die Bühne und verabschiedete sich, das Konzert konnte er aber nicht mehr fortsetzen. Seiler und Speer, die im Anschluss auftraten, hätten dem Publikum dann ausgerichtet, dass es Eberhartinger gut gehe und er behandelt werde, so Birgit F.

Video: Die letzte Albumpräsentation der EAV

„Drückt uns die Daumen, dass Klaus rasch gesund wird“
Die Band hofft unterdessen, dass sich der Sänger von den Verletzungen, die er sich bei dem Sturz zugezogen hat, schnell erholen wird. „Bitte drückt uns die Daumen, dass Klaus rasch wieder vollends gesund wird!“, apellierte die EAV in ihrem Statement an ihre Fans.

Die EAV befindet sich zurzeit auf ihrer Abschiedstour „1000 Jahre EAV“. Das allerletzte Konzert der Kult-Band soll am 14. September in der Wiener Stadthalle stattfinden. Zudem führte Klaus Eberhartinger in den letzten Jahren als nie um einen Schmäh verlegener Moderator durch die ORF-Tanzshow „Dancing Stars“.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen