05.08.2019 06:01 |

Asyl-Bilanz zeigt:

Schnellere Verfahren und steigende Abschiebezahlen

Asyl oder nicht Asyl? Knapp 10.000 Entscheidungen zu dieser Frage traf das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) im ersten Halbjahr, wie aus einer aktuellen Statistik hervorgeht. Rund die Hälfte davon wurden negativ entschieden. Parallel dazu wurden auch die Personenkontrollen auf offener Straße verstärkt.

Im Durchschnitt zweimal täglich rücken Polizei und Mitarbeiter des BFA gemeinsam zu Schwerpunktaktionen aus. Seit Jahresbeginn wurden knapp 12.000 Personen kontrolliert, 350 davon festgenommen, 164 wanderten direkt in Schubhaft: „Unser Ziel ist es an Brennpunkten präsent zu sein, um Maßnahmen gegen die Illegalität intensiver durchsetzen zu können“, so der neue BFA-Chef Gerhard Reischer.

Durchschnittliche Wartezeit von 2,3 Monaten
Durch die Aufstockung des Personals können die Verfahren nun auch schneller abgewickelt werden: Wer einen Asylantrag stellt, wartet derzeit im Durchschnitt 2,3 Monate auf eine Entscheidung. Diese fällt zwar immer öfter negativ aus, ist aber oft mit Fehlern behaftet. Wie die NEOS kritisieren, hebt das Bundesverwaltungsgericht 42 Prozent der Bescheide wieder auf oder ändert diese ab.

Unabhängig davon stieg im ersten Halbjahr auch die Zahl der (freiwilligen und unfreiwilligen) Außerlandesbringungen um rund ein Viertel. Fast jeder zweite Abschiebungskandidat wies übrigens eine strafrechtliche Verurteilung auf.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Bundesliga-Ticker
JETZT LIVE: Kann „Burgi“ Bayern blamieren?
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Ex-Minister erkrankt
Kickl sagt Wahlkampftermine in NÖ ab
Niederösterreich
Bei Aufsteiger
Star-Coach Lampard feiert mit Chelsea ersten Sieg
Fußball International
„Mutlos herumgeeiert“
Erste Reaktionen auf Mindestlohn-Forderung der SPÖ
Österreich
Spektakuläre Szenen
Lenker auf der Flucht: Polizeiauto rammt Pkw
Niederösterreich

Newsletter