Bei Anstieg verlaufen:

Große Suchaktion nach vermisstem Bergsteiger

Verbissen wurde am Samstag in Grünau im Almtal nach einem vermissten 27-Jährigen gesucht. Eine Handy-Peilung war nicht möglich, ein Unfall wurde befürchtet. Der Gesuchte wurde jedoch am Nachmittag gesund angetroffen.

Er wollte seinen Bruder, der Koch in der Pühringerhütte ist, am Freitagabend besuchen, kam aber nie an: Seit Samstag früh suchten 30 Bergretter, vier Hundeführer, 30 Feuerwehrleute sowie die Alpinpolizei im Almtal beziehungsweise im Toten Gebirge nach einem vermissten 27-Jährigen aus Grünau im Almtal. Eine Handy-Peilung war nicht möglich, ein Unfall wurde befürchtet. Am Nachmittag gab es Entwarnung: Der Mann hatte in der Finsternis den falschen Weg für den Aufstieg gewählt und sich verlaufen. Dabei verlor er auch sein Handy. Er kehrte aber wohlbehalten ins Tal zurück.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen