01.08.2019 06:00 |

Heim unter Beschuss

Diebstähle und ein Mordverdacht - Kripo ermittelt

Eine Seniorenresidenz in Wien-Döbling steht unter schwerem Beschuss: Starben hier Bewohner unter mysteriösen Umständen? Wurden sie vor ihrem Tod bestohlen? Die Angehörigen von zwei mutmaßlichen Opfern schlugen kürzlich Alarm. Und lösten damit eine Hinweisflut zu weiteren möglichen Taten in dem Heim aus.

18. September 2018 beziehungsweise 8. Juli 2019: Hilde Förster und Inge Niesner - beide hatten bis zuletzt als fit gegolten - lagen plötzlich tot in ihren Betten. Die zwei Damen waren 97 Jahre alt gewesen, weshalb die Amtsärzte zu dem schnellen Schluss kamen, die betagten Damen wären an Herzschwäche gestorben.

Safes geplündert, Schmuck fehlte
Ihre Angehörigen konnten das nicht glauben, „denn als wir die Zimmer unserer Lieben räumen wollten, sahen wir, dass ihre Safes geplündert worden waren.“ Schmuck im Wert von 40.000 Euro fehlte. Es folgten Anzeigen bei der Polizei.

Mittlerweile ermittelt die Kripo
„Es waren nicht die ersten, dieses Heim betreffend“, wie Philipp Winkler, der Rechtsbeistand von Inge Niesners Tochter, weiß: „Seit meine Mandantin mit ihrem schlimmen Verdacht an die Öffentlichkeit gegangen ist, melden sich bei mir laufend Verwandte von Menschen, die in besagter Seniorenresidenz bestohlen worden sein sollen.“ Mittlerweile ermittelt die Kripo.

Eine Obduktion von Inge Niesner wurde veranlasst, Gewebeteile der Frau werden nun analysiert - dahingehend, ob sie möglicherweise erstickt oder vergiftet wurde. Und ihre Tochter hat 2000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt.

Martin Prewein, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Guter Start, aber:
Österreicher-Klub Aue beurlaubt „vorerst“ Trainer
Fußball International
Nach blutender Wunde
„Keinerlei Brüche“ - Entwarnung bei Rapids Dibon
Fußball National
Joao Felix verzaubert
Atleticos neues Juwel legt unglaubliches Solo hin
Fußball International
Bei SPÖ-Familienfest
„Ibiza-Dosenschießen“: Aktion nicht abgesprochen
Niederösterreich
„Arbeiten unabhängig“
Richter-Chefin weist Straches Vorwürfe klar zurück
Österreich
Wien Wetter

Newsletter