25.07.2019 09:28 |

Bach tritt über Ufer

Unterirdischer See „platzt“: Hochwasser in Zermatt

Bei Sonne und hohen Temperaturen ist am Mittwoch der mitten durch das Schweizer Touristen-Bergdorf Zermatt fließende Triftbach über die Ufer getreten. Einige Keller seien durch das plötzliche Hochwasser überflutet worden, berichtete die Gemeinde. Urlauber oder Anrainer seien aber nicht zu Schaden gekommen. Am späten Abend ging das Hochwasser langsam zurück.

Auslöser dürfte nach Angaben der Gemeinde ein unterirdischer See, eine sogenannte Gletschertasche, sein, die sich plötzlich entleerte. Die Brücken über das Flüsschen wurden nach Gemeindeangaben vorsorglich gesperrt, in der Nähe liegende Lokale und Restaurants geschlossen. Das Wasser führe viel Sand und Steine, hieß es. Die Feuerwehr und ein Bauunternehmer hätten deshalb am Abend einen Bagger in Einsatzbereitschaft gehalten.

„Nicht kalkulierbare Laune der Natur“
Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser sprach von einer „nicht kalkulierbaren Laune der Natur“. Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden, es sei niemand verletzt worden.

Der Triftbach ist einer der vielen Bäche, die permanent beobachtet werden. Er war seit Jahren nicht mehr auffällig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter