21.07.2019 21:08 |

Rückkehr an „Tatort“

Strache schickt sommerliche Urlaubsgrüße aus Ibiza

Während sich die Österreicher am Wochenende über das „Schredder-Gate“ der ÖVP wundern durften - die Causa um eine Datenträgervernichtung geriet in Verbindung mit der Ibiza-Affäre ins Visier der Ermittler - haben Ex-FPÖ-Chef Heinz Christian Strache und Gattin Philippa am Sonntagabend Urlaubsgrüße aus Ibiza geschickt. Strache, der wegen dem Ibiza-Video (siehe Video oben) als Vizekanzler und Parteichef der Freiheitlichen zurückgetreten war, macht auch in diesem Sommer wieder Urlaub auf der beliebten Mittelmeer-Ferieninsel.

„Wir wünschen euch einen wundervollen Sonntag Abend.“ Mit diesen Worten hat sich das Ehepaar Strache am Sonntag via Facebook aus dem Sommerurlaub aus Ibiza gemeldet. Der Ex-FPÖ-Chef ist im Sommer Stammgast auf der Insel, der er selbst nach der Ibiza-Affäre die Urlaubstreue hält.

Der Ex-FPÖ-Chef war am Donnerstag gemeinsam mit seiner Ehefrau Philippa und seinen drei Kindern auf der Insel eingetroffen bzw. an den „Tatort“ zurückgekehrt.

Die Fans von Strache haben sichtlich kein Problem damit, dass sich der Ex-Vizekanzler just an jenem Ort erholt, an dem mit dem Ibiza-Video die größte Staatskrise der Zweiten Republik ihren Anfang nahm. Das Posting mit den Urlaubsgrüßen bekam binnen einer Stunde mehrere Tausend „Gefällt mir“ und wurde zigmal kommentiert - mehrheitlich positiv.

Parteien über „Schredder-Gate“ der ÖVP irritiert
In Österreich hat indessen ein „Schredder-Gate“ für politische Irritationen gesorgt. Ein ÖVP-Mitarbeiter hatte zwischen Platzen der Koalition und Misstrauensantrag gegen Kanzler Sebastian Kurz eine Datei bei der Firma Reisswolf schreddern lassen. Dort hatte er einen falschen Namen, aber die richtige Telefonnummer angegeben, wodurch er nach Nicht-Bezahlung der Rechnung für die Exekutive unschwer auszuforschen war.

Mittlerweile ermittelt die „Soko Ibiza“, ob ein Zusammenhang mit der Affäre besteht, die Strache seinen Job gekostet und das Ende der türkis-blauen Koalition eingeleitet hat.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter