19.07.2019 09:16 |

Acht Jahre nach Finale

Erfolgsserie „Gossip Girl“ bekommt Ableger

Die Erfolgsserie „Gossip Girl“ bekommt einen Ableger. Die Produktionsfirma WarnerMedia habe zehn Folgen für ihren Streamingdienst HBO Max in Auftrag gegeben, berichteten US-Medien am Donnerstag.

Der Ableger spiele acht Jahre nach dem Finale der Original-Serie und solle neue Protagonisten haben.

Wann die neuen Folgen zu sehen sein werden und ob Darsteller aus der Original-Serie dabei sind, war zunächst nicht klar. Die Jugendserie „Gossip Girl“ lief in den USA zwischen 2007 und 2012. Basierend auf der Buchreihe der Autorin Cecily von Ziegesar geht es um die Erlebnisse von Jugendlichen einer Elite-Schule auf der reichen New Yorker Upper East Side. Hauptdarstellerin Blake Lively wurde mit der Serie zum Star.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start des „Krone“-Fests
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International

Newsletter