Psychologe erklärt

Warum rutschen Kinder in kriminelle Milieus?

Nach dem Auffliegen zweier Linzer Kinderbanden ist die Aufregung groß: Waren deren jüngste Mitglieder doch erst 12 Jahre alt. Die FPÖ fordert deshalb sogar die Herabsetzung der Strafmündigkeit. Der Klinische Psychologe Barnabas Strutz (49) aus Pucking erklärt, warum Kinder in derart kriminelle Milieus abrutschen.

„OÖ Krone“:Wie kann es passieren, dass Kinder kriminelle Banden gründen und schwerwiegende Straftaten setzen?

Barnabas Strutz: So etwas kommt leider dann vor, wenn sie von ihren Eltern zu wenig Halt vermittelt bekommen. Dann suchen sich diese Kinder den Halt eben bei Gleichaltrigen und Älteren in Peer Groups, verherrlichen stattdessen Gangsterrapper und konsumieren brutale Videos und Spiele. Auf die Weise sinkt die Hemmschwelle, Gewalt ist nichts Besonderes mehr.

„OÖ Krone“: Ist das ein Phänomen, das immer mehr um sich greift?

Barnabas Strutz: Ja, definitiv. Ich sehe das auch an der Zahl der Fälle, die an mich herangetragen werden

„OÖ Krone“: Aber was machen Eltern nun konkret falsch, wenn Kinder derart abrutschen?

Barnabas Strutz: Sie sind entweder viel zu weich oder zu hart zum Nachwuchs. Wichtig ist, den Kindern frühzeitig Grenzen zu setzen – die brauchen das auch. Doch manche Eltern trauen sich das nicht. Grenzen sind aber nicht nur negativ, bekanntlich entsteht bei Reibung Wärme. Grenzen vermitteln auch Sicherheit.

„OÖ Krone“: Was soll man tun, wenn man merkt, dass man zum Kind nicht mehr durchdringt?

Barnabas Strutz: Hier braucht es unbedingt schon frühzeitig fachliche Unterstützung. Wenn Eltern die Kontrolle verlieren, kommt das die Gesellschaft sonst sehr teuer.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Im Gegensatz zum LASK
Bundesliga kritisiert Brügges Spielverlegung
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International

Newsletter