05.07.2019 14:32 |

Erstmals seit Jahren

Im patriotischen Bikini am 4. Juli auf der Piste

Erstmals seit acht Jahren hatte das Skigebiet Arapahoe Basin im US-Bundesstaat Colorado wieder bis zu den Feierlichkeiten des Unabhängigkeitstages geöffnet, und so strömten am 4. Juli zahlreiche Wintersportbegeisterte auf die Skipisten, um sich zum letzten Mal diese Saison hinunterzuschwingen. Dem Anlass - und auch den Temperaturen - entsprechend hatten sich viele in Stars-and-stripes-Bikinis oder die Badehosen-Ausgaben davon geworfen.

Die Sommermonate gehören auch in Colorado nicht unbedingt zur Skisaison, doch heuer hat das Wetter mitgespielt: Die Temperaturen waren niedrig genug, um den Schnee nicht davonrinnen zu lassen - und einige Skifahrer konnten trotz allem ihre Bikinifiguren präsentieren.

„Wenn wir den Leuten solch eine feine Erfahrung schon bieten können, dann machen wir das auch“, so der Chef des Skigebietes, Alan Henceroth, der es selbst für „schon erstaunlich“ hielt. Das fanden auch die Besucher, die in Scharen zu den letzten zu befahrenden Pistenkilometern strömten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen