05.07.2019 15:00 |

Juristisches Geplänkel

Gastronomen ziehen wegen Rauchverbot vor Gericht

Politisch ist das generelle Rauchverbot in der Gastronomie längst beschlossene Sache. Gut möglich aber, dass die Abgeordneten sprichwörtlich die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben. Denn eine Initiative von Lokalbetreibern wehrt sich vehement und geht jetzt vor den Verfassungsgerichtshof. Initiativen-Sprecher Stefan Ratzenberger war am Freitag zu Gast im krone.tv-Studio (Video oben anschauen!).

Hunderte Gastronomen - allen voran aus der Nachtszene - haben sich kürzlich zusammengeschlossen und kämpfen zumindest um eine Lockerung des Verbots. Die Initiative stellt die gesundheitsschädlichen Auswirkungen und die Notwendigkeit des Nichtraucherschutzes nicht in Abrede, führt aber ein anderes Problem ins Treffen: den Schutz der Nachbarn.

Lärm durch Raucher nachts vor Lokalen befürchtet
„Kaum ein Anrainer wird sich untertags von einem Raucher vor einem Kaffeehaus gestört fühlen. Anders sieht dies nachts vor einem Club aus – und dort wird es wohl kaum nur ein Raucher sein“, so Sprecher Stefan Ratzenberger.

Der Konflikt ist also vorprogrammiert. Daher wagen die Gastronomen jetzt den Gang vor den Verfassungsgerichtshof.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Auf Dach gelandet
Alko-Lenker mit Auto in Bach gestürzt
Steiermark
Leipziger „Sorgen“
RB: 75 Millionen auf der Bank und Schick in Sicht
Fußball International
„War egozentrisch“
Ex-Teamkollege lässt kein gutes Haar an Ronaldo
Fußball International

Newsletter