01.07.2019 12:06 |

BVT-U-Ausschuss

Kickl ortet „ideologischen Feldzug gegen mich“

Die Freude der FPÖ über den Abschlussbericht zum BVT-U-Ausschuss von Verfahrensrichter Eduard Strauss, aber auch mit den Fraktionsberichten von SPÖ, NEOS und JETZT, hält sich in Grenzen. Der ehemalige blaue Innenminister Herbert Kickl beklagte sich am Montag sogar über einen „ideologischen Feldzug“, der gegen seine Person fortgesetzt wird, und schoss sich auch auf den Ex-Koalitionspartner ÖVP ein.

Dass Teile des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Korruptionsbekämpfung (BVT) als „eine Art ÖVP-Geheimdienst“ geführt worden seien, sei in dem Bericht zu kurz gekommen, so Kickl bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Hans-Jörg Jenewein, dem FPÖ-Fraktionsführer im Ausschuss.

Immer neue „schwarze Netzwerke“
Dabei, so Kickl, würden immer neue „schwarze Netzwerke“ auftauchen: im früheren Stadterweiterungsfonds, im Österreichischen Integrationsfonds und nicht zuletzt im Justizministerium, wo ein „Daschlagts es“-Netzwerk existiere, so der nunmehrige geschäftsführende FPÖ-Klubchef in Anspielung auf eine kolportierte Aussage von Sektionschef und Ex-Justizgeneralsekretär Christian Pilnacek.

Vorwürfe gegen Goldgruber laut Jenewein „konstruiert“
Jenewein sah im Gegensatz zu den Berichten von Verfahrensrichter und der anderen Fraktionen keinen Ermittlungsdruck des damals FPÖ-geführten Innenministeriums auf die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegeben. Auch die Vorwürfe gegen Ex-Generalsekretär Peter Goldgruber seien konstruiert, die Hausdurchsuchungen seien zudem „nach den Regeln der Strafprozessordnung“ durchgeführt worden.

Video: SPÖ, NEOS & JETZT nehmen Türkis-Blau in Pflicht

„Zustände wie in einer Bananenrepublik“
Auch er sah Hinweise für schwarze Netzwerke auch in der Justiz, die man sich in Zukunft ganz genau ansehen werde. Die Mitgliedschaft in einer bestimmten politischen Partei führe dazu, dass man „gleicher“ sei, kritisierte er die ÖVP. Dies gemahne an Zustände in einer Bananenrepublik, meinte Jenewein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Ronaldos Juve gewinnt auch ohne kranken Trainer
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich

Newsletter