Di, 16. Juli 2019
01.07.2019 06:00

50.000 Euro Beute

Mallorca: Golddiebe schlugen in Fendrichs Finca zu

Langfinger als Goldfinger in der Finca des Austro-Barden Rainhard Fendrich auf Mallorca! Wie die lokale Tageszeitung „Diario de Mallorca“ berichtet, hat die Guardia Civil ein Einbrecherduo gefasst, das gleich in 27 Villen eingedrungen ist. Bei Österreichs Sängerstar erbeuteten sie unter anderem vier goldene Schallplatten!

Bei einem Besuch in der feudalen Finca öffnete Fendrich für unsere „Krone Bunt“-Lady Edda Graf einst die Tore seiner idyllischen Finca bei Arta. An einem malerischen Ort, 75 Kilometer östlich der Touristen-Metropole Palma und dem berüchtigten Ballermann gelegen. Dort in einem fünf Hektar weiten Anwesen mit traumhaften Palmen, Pool und Beschaulichkeit fühlte sich der Barde bislang absolut sicher.

Doch laut der Guardia Civil ist es zwei jungen Einbrechern trotz diverser Sicherungen gelungen, in das Anwesen einzudringen.

Im Beutelager fand man Schallplatten und Geräte
Nachdem das Duo nun geschnappt wurde, fand man im Wohnhaus der beiden ein Beutelager mit zahlreichen elektronischen Geräten, jeder Menge Bargeld und laut der „Bild“-Zeitung auch mit vier glitzernden Beutestücken: nämlich vier goldenen Schallplatten des erfolgreichen Austropoppers. Insgesamt soll der Wert der im Hause Fendrich erbeuteten Wertgegenstände etwa 50.000 Euro betragen.

Allerdings ist der Wiener nur einer von vielen Prominenten, die in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Verbrechern auf der Baleareninsel wurden. So hat es selbst den „König von Mallorca“, Deutschlands Jürgen Drews („Ein Bett im Kornfeld“) einmal vor dem Heimflug erwischt: Autoknacker erbeuteten aus seinem Wagen einen Koffer samt Laptop und Anzügen im Wert von 14.000 Euro.

Christoph Matzl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich

Newsletter