01.07.2019 06:00

Zurück an die Uni

Diese Stars haben nach ihrem Durchbruch studiert

Für die Meisten geht es nach der Schule direkt an die Uni - und ist der Abschluss erst mal in der Tasche, dann wird auch die Karriere in Angriff genommen. Doch Hollywood schreibt da oft eine andere Geschichte. Denn viele Stars drückten nach ihrem Durchbruch in der Traumfabrik noch einmal im Uni-Hörsaal die Schulbank.

Natalie Portman ist eine Frau, die alles hat: einen Oscar als beste Hauptdarstellerin im Schrank und ein Diplom der Elite-Uni Harvard an der Wand. Die Schauspielerin gilt nicht nur als atemberaubend schön, sondern auch als äußerst intelligent. Und ihr Studium in Psychologie hilft der 38-Jährigen wahrscheinlich auch bei ihrer Schauspielkarriere. Weltberühmt ist Portman aber schon vor ihrem Abschluss im Jahr 2003 gewesen, sie spielte unter anderem in zwei „Star Wars“-Streifen und in „Leon - Der Profi“ mit.

Bildung im Doppelpack gab es bei den Olsen-Zwillingen. Mary-Kate und Ashley starteten als Babys in „Full House“ ihre Schauspielkarriere und hatten als Teenies finanziell bereits ausgesorgt. Kein Wunder, dass da viel Zeit für einen akademischen Abschluss blieb. Die Twins studierten ab 2003 an der New Yorker Elite-Uni NYU - und das macht sich bezahlt. Als waschechte Geschäftsfrauen machen Mary-Kate und Ashley Olsen mittlerweile mit Mode Millionen. 

Ein kluges Köpfchen hat auch Emma Watson. Als Harry Potters Freundin Hermine Granger wurde die heute 29-Jährige als Kind zum Superstar, nach dem Ende der Kultfilme zog die Schauspielerin allerdings ein Studium der Karriere vor. An der britischen Elite-Uni Brown machte Watson 2014 ihren Abschluss in englischer Literatur. Geschadet hat der Abstecher auf die Uni ihrem Erfolg aber nicht: Mittlerweile ist Watson in Hollywood nämlich dick im Geschäft.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International
Kurz vor Liga-Start
Spannung im Titelkampf? Das sagen unsere Experten!
Fußball National

Newsletter