17.06.2019 14:49

Bei Auftritt in Tokio

Japans Kaiserpaar überrascht Sängerknaben

Japans neuer Kaiser Naruhito kennt die Wiener Sängerknaben schon lange: Bereits im Jahr 1964 - da war er gerade vier Jahre alt - kam es zu einem Treffen mit dem Chor von Kapellmeister Helmuth Froschauer. Nun sang das Traditionsensemble erneut vor dem Kaiserpaar in Tokio. Recht überraschend auch, da kurz davor noch nicht klar war, ob der royale Konzertbesuch tatsächlich klappen würde.

1955 waren die Wiener Sängerknaben das erste Mal in Japan - als erstes Ensemble aus Westeuropa. Im Rahmen dieser Tournee waren die Knaben auch in den kaiserlichen Palast geladen. Die dreimonatige Reise wurde vom japanischen Fernsehsender NHK begleitet und dokumentiert. Der Anfang Mai gekrönte Kaiser hatte den Chor ebenfalls schon als junger Bub gesehen und sich stets als Kenner und Liebhaber gezeigt.

30 Konzerte zur 150-jährigen Länderfreundschaft
Von 24. April bis 17. Juni 2019 waren die Wiener Sängerknaben nun mit ihrem Kapellmeister Manolo Cagnin zu Gast in Japan. 30 Konzerte standen auf dem Reiseplan, die Programme ganz im Zeichen der 150-jährigen offiziellen Freundschaft zwischen Japan und Österreich. Diese wurde mit Werken von Haydn, Brahms und Strauss, mit japanischen Volksliedern, J-Pop und einer Komposition des alten Kaiserpaares gefeiert.

Kaiserpaar sprach mit Chor
Am Freitag traten die Wiener Sängerknaben dann in der Tokio Opera City auf. Spontan ließ es sich das neue Kaiserpaar auch nicht nehmen, nach dem Konzert mit jedem einzelnen der Knaben zu sprechen. Die in Harvard und an der Universität Tokio ausgebildete Kaiserin Masako sprach sogar Deutsch mit den jungen Buben.

„Herzlichkeit der Japaner überwältigend“
Auch für die Sängerknaben war es ein Erfolg: „Diese Reise werden wir sicher nie vergessen“, kommentierte Sängerknabe Philipp (14). „Die Herzlichkeit der Japaner ist überwältigend.“

Friedrich Schneeberger
Friedrich Schneeberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Erste „Galactica“
Diese Schwedin schreibt bei Real Madrid Geschichte
Fußball International
Brutales Einsteigen
Horror-Foul in CL-Quali: Lange Sperre für Serben!
Fußball International
Wallach wieder zuhause
Happy End für entlaufenes Pferd „Flinston“ in NÖ
Niederösterreich
„Umwelt-Aggression“
Mega-Strafe! Real-Star Ramos fällt unerlaubt Bäume
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter