17.06.2019 11:08

„Luft ausgegangen“

Wheelie-Rekordversuch im Blindflug endet mit Sturz

Mit einem schwarzen Sack über dem Kopf hat sich am Sonntag ein Stuntman auf seine Vespa geschwungen, um in Oberösterreich einen neuen Weltrekord aufzustellen. Das Ziel: einen Slalom-Parcours blind und nur am Hinterrad zu bewältigen. Das waghalsige Projekt endete schließlich mit einem Sturz und beinahe im Spital …

Zu Beginn lief noch alles ganz nach Plan. Günter Schachermayr hatte sich einen schwarzen Sack über den Kopf gezogen, um sich dem Kurs blind zu stellen. Davor bekam der Stuntman noch eine Funkausrüstung montiert. Sein Mentor Matthias Bachner war von nun an verantwortlich dafür, dass der Zweirad-Artist im Blindflug fahren konnte.

Dann ging es am eigens gesperrten Flugfeld in Laakirchenbei Gmunden auch schon zur Sache. Schachermayr startete sein Vehikel, das zudem über kein Vorderrad verfügt, und legte los. Zunächst ging alles glatt. Der Pilot setzte die Kommandos seines Partners präzise um. Doch kurz vor dem Ende der Strecke passierte es dann …

Luft unter Sack ausgegangen
„Mir ging zum Schluss unter dem schwarzen Sack die Luft aus und ich verlor dadurch total meine Konzentration“, schildete Schachermayr. Er habe die Anweisung nicht mehr sauber gehört dann auch noch plötzlich die Vespa „verrissen“. Im Reflex betätige er die Hinterradbremse, legte eine Vollbremsung hin und stürzte.

Glück im Unglück
„Zuerst dachte ich mir, es hat mir die Knochen gebrochen, weil ich nicht sofort wieder aufstehen konnte“, so Schachermayr. Zum Glück war dem nicht so. „Natürlich tut mir mein Körper weh, ich habe einige Schürfwunden an Hand und Fuß.“

Nun werden alle Aufnahmen von dem Stunt an das Guinness-Buch der Rekorde gesendet. Man hoffe, dass die Rekordrichter alles positiv bewerten für einen Eintrag.

Friedrich Schneeberger
Friedrich Schneeberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International

Newsletter