Do, 27. Juni 2019
10.06.2019 12:25

„Keinerlei Reue“

Raubüberfall in Wien: 2 Täter erst 13 Jahre alt

Nach einem Überfall auf einen 15 Jahre alten Burschen in der Seestadt im Wiener Bezirk Donaustadt - drei Jugendliche hatten das Opfer niedergeschlagen, ausgeraubt und die Tat auch noch mit dem Handy gefilmt und via WhatsApp verbreitet - hat die Polizei die Täter rasch ausforschen können. Dringend tatverdächtig sind zwei erst 13-Jährige, Bub und Mädchen, die bereits polizeibekannt sind. Der Komplize des Duos, ein 15-Jähriger, erhielt eine Anzeige.

Das Trio - allesamt österreichische Staatsbürger - griff den 15-Jährigen am 30. Mai in der Seestadtstraße an. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger gingen die Jugendlichen dabei „ziemlich brutal vor und haben auch auf das bereits am Boden liegende Opfer noch mehrfach eingetreten“.

Tat mit Handy mitgefilmt
Die brutale Tat wurde via Handy festgehalten, wer das Material allerdings anfertigte, ist unklar. Fakt jedoch ist: Das Video wurde in der Folge mehrmals über WhatsApp weiterverschickt. Das Wiener Landeskriminalamt stellte den Clip schlussendlich sicher, hieß es.

Das Video liegt der Tageszeitung „Heute“ vor:

13-Jährige bereits amtsbekannt
Zwei der mutmaßlichen Täter waren der Polizei bereits bekannt. Die beiden 13-Jährigen sollen erst im April einen Überfall auf ein Hanf-Geschäft in der Donaustadt begangen haben - waren dabei sogar mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Der Angestellte konnte das Duo verjagen, das ohne Beute die Flucht antrat.

„Keinerlei Reue und Einsicht“
Mit ihren 13 Jahren sind der Bub und das Mädchen noch nicht strafmündig, allerdings wurden sie erneut dem Jugendamt gemeldet. Zwar hätten sie sich in der Einvernahme geständig gezeigt, so Eidenberger, „aber keinerlei Reue und Einsicht“. In Schweigen hüllt sich hingegen der 15-jährige Komplize - er wurde wegen schweren Raubes angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
FIFA mit Disziplinarverfahren gegen Kamerun
Fußball International
Missverständnis-Ende
Adieu, Rapid! Levski Sofia sagt JA zu Deni Alar
Fußball International
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter