Begehrter ÖFB-Star

Millionen-Deal mit Inter? Das sagt Arnautovic

Was Marko Arnautovic zum Inter-Transfergerücht sagt. Wie er seine Situation bei West Ham sieht. Wieso er das 2:4 in Israel als „Wunder“ bezeichnet. Weshalb er für Freitag voller Optimismus ist.

„Mich hat keiner angerufen, mein Bruder, der mein Manager ist, hat mich auch nicht angerufen, die Zeitungen nehmen gerne meinen Namen in den Mund, wenn es um Transfers geht. Vielleicht bin ich auf irgendeiner Liste, Konkretes ist da aber nichts, außerdem hab ich einen Vertrag bei West Ham“ - die Reaktion von Marko Arnautovic auf das jüngste Transfergerücht, dass Inter Mailand hinter ihm her ist.

Wobei er eines nicht verhehlt: „Natürlich reizt mich die Champions League, egal, wo. Aber das wird jeder Fußballer sagen. Ich bin sehr glücklich in der Premier League, meine Tendenz ist es nicht, meinen Bruder anzurufen und zu sagen: Bitte hol mich da jetzt sofort bei West Ham raus.“

Der „Jänner-Flirt“ mit China ist abgehakt, „der Trainer hat zu mir gesagt, dass ich alles vergessen, meinen Job machen soll. Und wenn der Marko seinen Job macht, dann wissen alle, wie das ausgeht ...“

Den Job will er Freitag „wie immer“ machen, einmal hat er ihn ja gegen Slowenien bereits gemacht, beim 3:0 im März 2018 mit einem Doppelpack - „aber diesmal ist es kein Freundschaftsspiel, sondern Qualifikation, das ist etwas ganz Anderes.“

Wie es wieder klappen soll? „Wir dürfen die kleinen Fehler, die wir gegen Israel gemacht haben, nicht mehr machen. Denn dieses 2:4 in Haifa war für Israel ja ein Wunder: Viermal aufs Tor schießen, vier Tore, das war brutal, gelingt nur wenigen Mannschaften. Respekt dafür.“

Jetzt wartet Slowenien, „ich tue schon im Training alles, um die Mannschaft heiß zu machen, es gibt doch nichts Schöneres, als bei einer Europameisterschaft dabei zu sein, dafür werden wir alles geben. Ich bin sehr optimistisch!“

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten