Große Trauer in Wels

„Rebekaa und Pascal sind nun im Himmel vereint“

Eine Welle der Beileidsbekundungen und Hilfsangebote durchflutet Wels, nachdem bekannt wurde, dass nun beide Teenager, die bei einem Mopedunfall in ihrer Heimatstadt verletzt worden waren, gestorben sind. „Rebekaa und Pascal sind nun im Himmel vereint“, trösten sich die Angehörigen.

„Wir Eltern werden in Verbindung bleiben, das hätten auch Rebekaa und Pascal gewollt“, sagt Dunja K. (48), Mama von Pascal. Wie berichtet, war das junge Paar zwei Tage vor seinem „Fünf-Monate-Jubiläum“ auf der „Saunakreuzung“ in Wels vom BMW eines Serben (21), der in Wels lebt, gerammt und 20 Meter weit weggeschleudert worden, als es mit dem Moped am Weg zu Rebekaas Eltern war.

Charity-Abend in Lokal
Der Tod des jungen Liebespaars löst in Wels große Betroffenheit aus, viele kannten Pascal als Kicker beim FC Wels. Auch die Hilfsbereitschaft ist groß, da für die Eltern das Begräbnis finanziell kaum zu stemmen ist. Wer helfen will, kann aufs „Krone“-Sonderkonto (siehe unten) unter dem Kennwort „Mopedunfall“ spenden oder am Freitag ab 17 Uhr in die Galeriebar in Wels kommen - die Betreiber Fabian und Josef Dutzler spenden einen Euro je Getränk und verdoppeln dann die erreichte Summe!

Unser „Krone“-Sonderkonto bei der Hypo Oberösterreich: IBAN: AT28 5400 0000 0060 0007, BIC: OBLAAT2L; Verwendungszweck: „Mopedunfall“

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

krone.at-Sportstudio
Salzburg-Gala, Austria-Debakel: So sieht‘s Konsel
Fußball National
Bologna: 4:3 nach 1:3
Anruf von leukämiekrankem Mihajlovic bringt Wende
Fußball International
Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter