21.05.2019 12:11 |

Dates mit Briten?

Meghans Freundin packt über ihren Liebes-Plan aus

Vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry hat Herzogin Meghan eine enge Freundschaft mit der britischen TV-Reporterin Lizzie Cundy verbunden. Und die packt nun über den geheimen Liebes-Plan der 37-Jährigen aus. 

Meghans Liebesleben vor der Beziehung zu Prinz Harry stand schon immer im Interesse von Fans und Presse. Im Gespräch mit der britischen „Sun“ packte nun eine ehemalige Freundin der Herzogin von Sussex über deren geheimen Liebes-Plan aus. Denn schon 2013, als die beiden gemeinsam ein Charity-Dinner besuchten, habe Meghan ihrer Freundin von ihrem Beuteschema in Sachen Männern erzählt.

„Ich liebe englische Männer“
„Wir hatten ein Mädels-Gespräch und dann sagte sie: ,Kennst du irgendwelche berühmten Männer? Ich bin Single und ich liebe englische Männer wirklich‘“, erinnert sich Lizzie Cundy an diesen Abend zurück - und weiter: „Also sagte ich ihr: ,Nun, dann gehen wir aus und finden dir jemanden‘.“

Später habe sie Meghan sogar mit dem britischen Fußballer Ashley Cole, der sich gerade von Sängerin Cheryl Cole getrennt hatte, verkuppeln wollen. „Ich zeigte ihr ein Foto von Ashley und sie sagte: ,Oh ja, der ist aber süß. Hat er einen gewissen Ruf?‘ und ich antwortete: ,Nun, ja, aber du bist doch nur hier, um ein bisschen Spaß zu haben‘.“

Wurde von Meghan „geghosted“
Die beiden Frauen seien noch länger befreundet gewesen, berichtet die „Sun“. Doch als Lizzie davon gehört habe, dass ihre Freundin eine Beziehung mit Prinz Harry führte, sei sie doch etwas überrascht gewesen, erzählt Cundy weiter. „Ich schrieb ihr eine SMS und sagte: ,Oh mein Gott, ich habe das von Harry gehört.‘ Daraufhin antwortete Meghan: ,Ja, ich weiß. Wir versuchen es‘.“ Danach sei der Kontakt abgebrochen, schildert die TV-Reporterin und mutmaßt über die Gründe. „Ihr wurde vermutlich vom Palast gesagt, dass sie den Kontakt mit befreundeten Presse-Leuten beenden soll. Ich wurde buchstäblich von ihr geghosted.“

Noch mehr über ihre Freundschaft mit der Herzogin von Sussex soll Lizzie Cundy übrigens in ihrer Autobiografie „Tales From The Red Carpet“ preisgeben, heißt es. Das Buch ist seit Montag auf dem Markt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen