Passant schlug Alarm:

Afghane (14) mit Soft Gun im Hosenbund unterwegs

Ein aufmerksamer Passant schlug Alarm: Mit einer schwarzen Softgun im Hosenbund wurde ein 14-jähriger Afghane beim Linzer Schillerpark erwischt.

Am 18. Mai 2019 um 19.30 Uhr beobachtete ein Passant im Bereich des Linzer Schillerparks einen jungen Mann, der sich augenscheinlich eine schwarze Faustfeuerwaffe in den Hosenbund steckte. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung, entdeckten die Beamten im Bereich der Bushaltestelle „Kärntnerstraße“ einen 14-jährigen afghanischen Staatsangehörigen aus Linz, auf den die Personsbeschreibung passte. In seinem Hosenbund fanden die Beamten eine sogenannte Soft Gun.

Waffe angeblich “gefunden"
Er sagte zuerst aus, diese gefunden zu haben, gab jedoch dann zu, sie von einem Bekannten erhalten zu haben, den er aber nicht genauer nannte. Die Soft Gun wurde ihm abgenommen, seine Mutter holte ihn schließlich von der Polizeiinspektion Hauptbahnhof ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen