19.05.2019 07:55 |

Post von Jeannée:

„Wie abgrundtief dumm kann ein Mensch sein ...?“

Albert Einstein, der wahrscheinlich gescheiteste Denker aller Zeiten, sagte einmal: „Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...“ Andreas Mölzer, der mit Sicherheit gescheiteste (Vor-)Denker der FPÖ, sagte Samstagmorgen, als ich ihn am Telefon um eine Stellungnahme zu Ihren unpackbaren sechs Stunden in einer vermeintlichen Oligarchen-Villa auf Ibiza bat: „Wie abgrundtief dumm kann ein Mensch sein ...?“

Herr Strache: Ich kenn Sie seit Mitte der 80er-Jahre. Es gab zahllose Interviews, Gespräche. Politische wie persönliche. Amikale, weniger amikale. Für mich waren Sie zu keiner Zeit Alt- oder Neonazi.

Für mich waren Sie ein Politiker, der es nach dem Ausnahmetalent Jörg Haider mehr als schwer hatte. Ihre „Formschwankungen“ an der Spitze der Freiheitlichen sind legendär. Aber, Herr Strache, niemals hab‘ ich Sie für dumm gehalten, niemals. All die Jahre nicht. Und jetzt das.

Ja, wie abgrundtief dumm kann ein Mensch sein, ohne dass man es bemerkt? Bertolt Brecht gibt darauf Antwort: „Wenn die Dummheit genügend große Ausmaße angenommen hat, wird sie unsichtbar.“ Auf Ibiza wurde sie sichtbar. Und die Republik kann froh sein, dass Sie weg vom politischen Fenster sind.

Michael Jeannée, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter