Nach 25:31 in Leoben

Protest für HC Linz als fast letzte Minihoffnung

„Wir haben wieder zu viele Fehler gemacht, in so einem Spiel rächt sich das doppelt“, hadert Handball-Linz-Trainer Slavko Krnjajac mit der 25:31-Pleite beim ersten Abstiegs-Spiel der Best-of-3-Serie in Leoben. Will man in der Liga bleiben, muss am Samstag im zweiten Spiel ein Sieg her. Die zweite Mini-Hoffnung: Ein Linz-Protest gegen eine Schiedsrichter-Entscheidung

„So eine Szene ist mir in all den Jahren als Trainer und Funktionär nie untergekommen“, fauchte HC-Linz-„Vize“ Franz Berger nach dem 25:31. Grund: Als man sich Mitte der zweiten Halbzeit auf 21:25 herangekämpft hatte, erzielte Antonio Juric vermeintlich das 22:25. Der Ball zappelte im Netz. Torrichter Andreas Schmidhuber entschied auf Treffer, Leobens Torwart warf den Ball wie gewöhnlich Richtung Mittelkreis.

Ergebnis unter Vorbehalt
Etwa 15 Sekunden später griff aber Hauptschiedsrichter Florian Hofer ein, aberkannte das Tor ohne erkenntlichen Grund. Weshalb Linz den Spielbericht nur unter Vorbehalt unterschrieben hat, gestern auch ein Protest-Schreiben an den Verband ÖHB ging und Linz auf eine Neuaustragung hofft. Die Chance auf Erfolg scheint aber eher gering, handelte es sich doch um eine Tatsachenentscheidung des Referees

„Müssen endlich liefern“
Während der ÖHB eine zeitnahe Entscheidung ankündigt, steht man vor Spiel zwei in der Best-of-3-Serie am Samstag in Linz schon mit dem Rücken zur Wand. Eine neuerliche Niederlage würde den erstmaligen Abstieg in die Zweitklassigkeit seit 1974 bedeuten. „Jetzt geht’s um alles – wir müssen endlich liefern“, so Kapitän Ascherbauer.

Christian Baumberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)