Rekord-Umsatz

Guschlbauer backt zum 100er so gut wie noch nie

Beim Gebäude direkt neben der Tischtennis-Halle in Waizenkirchen wird an der Fassade gearbeitet. Erneuerungsarbeiten bei Guschlbauer Backwaren, wo heuer das 100-Jahre-Jubiläum gefeiert wird. An hochmodernen Anlagen werden Plunder, Kornspitz, Ciabatta und Co. hergestellt - und neuerdings auch Eiweißweckerln.

In Pram hat alles begonnen. „Wir kommen von der klassischen Handwerksbäckerei“, erzählt Robert Guschlbauer, der mit seiner Frau Elisabeth den mehr als 100 Mitarbeiter starken Betrieb in mittlerweile bereits vierter Generation führt.

33,5 Millionen Euro seit 2005 investiert
Seit 1996 ist der Hersteller von Plunder-Mehlspeisen und Gebäck für den österreichischen Handel in Waizenkirchen beheimatet, wo Anfang September anlässlich des Jubiläums auch ein Tag der offenen Tür stattfinden wird. „Mein Vater hat hier den Standort der ehemaligen Molkerei gekauft“, sagt Guschlbauer. In den letzten 14 Jahren flossen 33,5 Millionen Euro in die Weiterentwicklung des Betriebs, der mit hochmodernen Anlagen ausgestattet ist, mit denen Ciabatta, Burger-Weckerln und Kornspitz sowie auch Plunder-Mehlspeisen hergestellt werden.

Pläne mit Eiweißweckerl
20 Prozent beträgt der Exportanteil des Familienunternehmens, das im Vorjahr mit 24,6 Millionen Euro einen Rekordumsatz einfuhr, groß. Einen Beitrag zu verstärkten Auslandsauftritten könnte das Eiweißweckerl leisten, das seit Jahresbeginn bei Lebensmittel-Diskonter Hofer verkauft wird. „Das entwickelt sich gut“, so Guschlbauer. Ab Mai wird das Gebäck aus dem Hausruckviertel auch in Deutschland erhältlich sein. 

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter