15.04.2019 08:38 |

Süßes aus dem Wald

Diese „Baumzuckerln“ werden aus Harz hergestellt

Auf der Suche nach Alternativen zu Bonbons kam Bernhard Haberl die Idee zu den Kärntner Baumzuckerln. Gemacht werden sie aus Birkenzucker mit Harzen, Ölen oder Propolis.

Das alte Wissen um die Apotheke aus der Natur hat Bernhard Haberl mit Hilfe der Bäckerei Stocklauser aus Weitensfeld in eine neue und süße Form gebracht: Handliche Zuckerln aus Birkenzucker mit Lärchenharz, Zirbenöl oder Propolis.

„Bei einem Ausflug zu einem befreundeten Imker sind wir auf die Idee gekommen, Lutscher aus karamellisiertem Zucker und Propolis zu machen. Die Kinder waren fasziniert, dass Propolis wie ein natürliches Antibiotikum wirkt“, erklärt Haberl.

Im Laufe der Zeit wurde der raffinierte Rübenzucker durch Birkenzucker ersetzt. Und aus den Lutschern wurden Zuckerln. Und die sollen nicht nur die Lust auf etwas Süßes befriedigen. Die natürlichen Inhaltsstoffe können sich positiv auf die Gesundheit auswirken. So helfen Lärchenzuckerln gut bei Verkühlungen und Husten. Haberl: „Für Kinder können sie im Tee aufgelöst werden.“

Mit Preiselbeer- und Löwenzahnzuckerln stehen zwei neue Sorten in den Startlöchern. Haberl: „Wir lassen sie gerade lebensmitteltechnisch untersuchen.“ Die Herstellung der Zuckerln erfolgt in der Bäckerei Stocklauser - und das vollständig in Handarbeit.

„Weil die Nachfrage so groß ist, müssen wir uns aber in der Produktion langsam etwas einfallen lassen“, schmunzelt Haberl. Mittlerweile werden schon 24 Kärntner Apotheken mit den Zuckerln beliefert.

Katrin Fister
Katrin Fister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter