15.04.2019 16:58 |

Klimawandel

Gletschersterben ist in Osttirol besonders rasant

Seit 128 Jahren berichtet der Alpenverein über das Schmelzen im ewigen Eis. 24 freiwillige Gletschermesser der Uni Graz haben wieder in Österreich und Südtirol nachgeschaut. Am ärgsten betroffen war 2017/18 das Viltragenkees. Der Gletscher in der Venedigergruppe in Osttirol ist um 124 Meter zurückgegangen.

Von 93 Gletschern haben sich 89 weiter zurückgezogen. Darunter auch das Schlatenkees in der Venedigergruppe mit minus 67 Meter und das Untersulzbachkees, ebenfalls in der Venedigergruppe. Gemessen wurde auch auf der Pasterze. Dort wurden neben Längenmessungen auch Fließgeschwindigkeiten und Höhenänderungen erfasst. Weiters wurden Webcamfotos von Pasterze, Dachstein und dem Sonnblick statistisch ausgewertet.

Leiter Gerhard Karl Lieb von der Uni Graz: „Obwohl das warme Wetter bewirkte, dass tief liegende Gletscherzungen bereits im Mai begannen, auszuapern, war der Schwund geringer als im Jahr zuvor.“ Nicht kleiner geworden sind Simonykees (Venedigergruppe), Sonnblick-Kees (Granatspitzgruppe) und die Gletscher am Roten Knopf (Schobergruppe) sowie im Eiskar (Karnische Alpen).

Die Messungen dienen der Klimaforschung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter