17-jähriges Opfer:

Brutales junges Räuber-Duo erbeutete nur fünf Euro

Nur 5 Euro erbeuteten zwei brutale junge Räuber, die in einer Haltebahnstelle in Leonding einen 17-Jährigen überfielen.

 Ein 17-Jähriger Linzer wurde am 7. April 2019 um ca. 17.45 Uhr in der Straßenbahn in Fahrtrichtung Plus City von zwei unbekannten Personen angesprochen. Als er bei der Haltestelle Doblerholz in Leonding ausstieg, wurde er von den zwei Unbekannten gewaltsam gegen die Glaswand der Haltestelle gedrückt und aufgefordert, ihnen Geld zu geben.

Räuber bedrohten Opfer
Sie drohten dem 17-Jährigen ihn bewusstlos zu schlagen, sollte er ihren Forderungen nicht nachkommen. Einer der beiden Tätern, 16 bis 17 Jahre alt, blonde Haare und blaue Augen, holte mit der Faust aus, verfehlte den 17-Jährigen jedoch und schlug gegen die Glaswand. Dabei dürfte sich der Täter verletzt haben. Da der 17-Jährige laut eigenen Angaben keine Chance gegen die Beiden gehabt hätte, überließ er ihnen freiwillig die ca. 5 Euro in seiner Geldtasche. Daraufhin drohten die beiden dem 17-Jährigen, dass er, wenn er sie das nächste Mal sehen sollte, ihnen besser aus dem Weg gehen bzw. zu Boden schauen solle.

Alle drei stiegen in die Straßenbahn
Kurz darauf kam die Straßenbahn, wo sie alle wieder einstiegen. Der 17-Jährige stieg vorne und die Unbekannten ganz hinten ein, die wiederum bei der Haltestelle Langholzfeld ausstiegen. An der Haltestelle Plus City, rief der 17-Jährige die Polizei und erstattete Anzeige. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter