Tödlicher Überschlag:

36-Jähriger „vor der Haustür“ verunglückt

Fast vor der Haustür seines neugebauten Hauses in Roßbach ist ein Innviertler (36) in der Nacht zum Mittwoch tödlich verunglückt. Ein Überholmanöver ging schief, der 17 Jahre alte Wagen des Monteurs überschlug sich mehrmals. Daniel K. wurde aus dem Pkw geschleudert, starb eineinhalb Stunden später im Spital.

Nach der 70er-Zone überholte der 36-Jährige auf dem geraden Stück der Roßbacher Landesstraße einen Wagen und wollte sich – etwa zwei Kilometer vor seinem Haus – rechts einordnen. Dabei verlor er offenbar die Herrschaft über seinen Mitsubishi Galant, der in den Straßengraben rutschte und gegen einen betonierten Wasserdurchlass stieß. Der Sportwagen überschlug sich mehrmals und blieb rund 120 Meter weiter auf den Rädern in einer Wiese stehen. Unmittelbar neben dem Wrack lag der schwerstverletzte Innviertler, dem die Insassen des zuvor überholten Autos Erste Hilfe leisteten. In der Dunkelheit wurde Daniel K. noch ins Salzburger Spital geflogen, wo er wenig später leider starb.

„Daniel kannte jeder“
„Daniel stammte aus Roßbach, seine Eltern und ein Bruder wohnen noch hier, eine Schwester lebt im Nachbarort. Und er hat mit seiner Lebensgefährtin hier auch Haus gebaut – ihn kannte jeder“, sagt Bürgermeister Franz Bernroitner, der weiß, dass das gerade Straßenstück gefährlich ist: „Wir hatten hier schon mehrere schwere Unfälle. Ein Motorradfahrer und vor etwa einem Jahr rammte hier ein Autofahrer Bäume. Dabei ist die Strecke gerade und übersichtlich.“

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter