Do, 25. April 2019
22.03.2019 21:26

„Er mag Kim Jong Un“

Trump will neue Nordkorea-Sanktionen zurücknehmen

US-Präsident Donald Trump hat nach eigenen Angaben die Rücknahme gerade erlassener Sanktionen gegen Nordkorea angeordnet. Die neuen Strafmaßnahmen seien „heute vom US-Finanzministerium angekündigt worden“, schrieb er am Freitag auf Twitter. „Ich habe heute die Rücknahme dieser zusätzlichen Sanktionen befohlen!“

Unklar ist bisher, welche Maßnahmen gemeint waren. Am Freitag waren keine neuen US-Sanktionen bekanntgeworden. Am Donnerstag hatte das US-Finanzministerium Strafmaßnahmen gegen zwei chinesische Schifffahrtsunternehmen angekündigt, die Nordkorea bei der Umgehung internationaler Sanktionen geholfen haben sollen.

Sanders: „Präsident Trump mag Kim Jong Un“
Auch Präsidialamtssprecherin Sarah Sanders erklärte zunächst nicht, welche Sanktionen Trump meinte. „Präsident Trump mag den Vorsitzenden Kim (Jong Un), und er glaubt nicht, dass diese Sanktionen notwendig sein werden“, sagte sie.

Die Sanktionen am Donnerstag waren die ersten im Atomstreit, seit ein Gipfeltreffen zwischen Trump und Nordkoreas Machthaber Kim erfolglos geblieben war. Nordkorea hatte sich am Freitag aus einem Verbindungsbüro nördlich der schwer bewaffneten innerkoreanischen Grenze zurückgezogen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bis 2022 zugelassen
So stark belastet Glyphosat unsere Gemeinden
Österreich
Heißes Häschen:
Emily Ratajkowski im sexy Kostüm
Video Stars & Society
Milan-Blamage im Cup
Nach Mussolini-Banner: Lazio zieht ins Finale ein
Fußball International
England-Hit gegen ManU
ManCity gewinnt Derby und ist voll auf Titelkurs
Fußball International
Foul(?)elfer entschied
3:2, Alabas Bayern gewinnen Cup-Krimi gegen Bremen
Fußball International
Gegen Valencia
Atletico verhindert vorzeitigen Barca-Titel
Fußball International
Mann schwer verletzt
Oberösterreicherin nach Karambolage bei Udine tot
Oberösterreich
Nach Super-Sieg
Wird Salzburg schon am Sonntag Meister?
Fußball National
Gegen St. Pölten
Austria wieder nur Remis - Fans proben Aufstand
Fußball National
Krawalle in Brasilien
Brutal! Tränengas und Gummigeschosse gegen Fans
Fußball International
In SMZ Ost geflogen
Kind (8) von Kleinbus erfasst - Lebensgefahr!
Niederösterreich

Newsletter